Funk, Literatur

08.17 | Das perfekte Buch…

…für den Moment, wenn dich das Normale überfordert.

„Du bist seltsam.“

Johanna hört das nicht zum ersten Mal. Manchmal findet Boris sie sogar „sehr seltsam“. Oder „wirklich richtig seltsam“. Wenn er das sagt, zieht er seine Augenbrauen hoch und guckt typisch Boris: spöttisch und erstaunt. Irgendwie mögen das alle an ihm, wenn er so guckt, selbst die, die ihn für einen arroganten Arsch halten.

Boris kann das: gleichzeitig beliebt und unbeliebt sein, also, bei den selben Leuten. Auch bei Johanna. Aber bei ihr ist es mehr als das. Johanna ist in Boris verliebt. So richtig.

Leider weiß sie nicht, ob er es weiß.

Weiterlesen

Standard
#FBex, Fundstück, Literatur

Kracht. #FBex

20. Febr. 2012

Diez hat Kracht nicht verstanden. Ich kann nicht behaupten, dass ich Kracht immer verstehen würde und am neuen Buch sitze ich noch, aber Kracht soviel Dummheit zu unterstellen, ist … hm … gruselig?! Mein Herz schlägt mal wieder für die ZEIT: „Bitte keine Skandalisierung“ von David Hugendick

„[…] Trotzdem hat der Literaturbetrieb nun so etwas wie die obligatorische Frühjahrsrandale. Wurde nach Hegemann wohl wieder Zeit. Wie in Vorausahnung schrieb Peter Richter vor Erscheinen des Romans in derFrankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung : Man könne „Wetten abschließen, wann der erste Depp über das Stöckchen springt, das Krachts wichtigtuerischer Erzähler ihm hinhält, und Engelhardt, den Erzähler oder sogar Kracht selbst zum Nazi erklärt.“ Nun ist Georg Diez, der Autor des Spiegel -Textes, alles andere als ein Depp. Und obwohl man ihm an seinem durchaus als Abrechnung zu verstehenden Artikel vorwerfen kann, dass er Romanzitate aus ihrem parodistisch gedachten Zusammenhang nimmt: Unrecht hat er zunächst damit nicht, wenn – mit Verweis auf Krachts Korrespondenz mit dem Musiker David Woodard –  er dem Schriftsteller eine kokette Faszination fürs Totalitäre bescheinigt. Die Frage ist eben nur, was er mit dem Attest macht. […]“

Tina Cornils Die Kulturredaktion von HR 2 und DLF hat ihn jedenfalls in den Himmel und über den grünen Klee gelobt! Nix rechtes Lager sogar genau das Gegenteil wurde hier satirisch hervorgehoben! Aber verstehen kann man Kracht einfach nicht immer! Was der Spiegel da über ihn zusammenfabuliert ist echt extrem hanebüchen!

 

Standard