#FBex, Fundstück

Kraftklub vs. Lydia. #FBex

22. Jan. 2012

ICH WILL NACH BERLIN – und suche dort eine Wohnung, ab Mai 2012, 2 Zimmer, Balkon gut, aber kein Muss, Miete im Idealfall um die 400 EUR (warm) evtl. auch mehr. Meine Katze muss mit. Stadtteil ist mir grundsätzlich Wurst, entscheide ich vor Ort. Ein bisschen Buntheit wär‘ schön.  Und ich wäre dankbar für jeden Hinweis und Kontakt – ob von Wegziehern, Vermietern oder Szenekennern.

Aileen Kapitza :(

Jonas Kolpin uh. ganz schwieriges thema. diese vorstellungen haben quasi alle. und für das geld bekommst du zur nicht mal dreckslöcher. höchstens dreckslöcher in marzahn. um ärger und zeit zu sparen solltest du dringend über eine budgeterhöhung nachdenken.

Lulus Mum Also meine Lulu wohnt in Pankow und kennt jedes Kino und viel mehr in der Hauptstadt… Lulu Null Vier mal anfragen??? die weiß auch, dass ich immer von dir schwärme…

Jonas Kolpin ick hör mich aber trotzdem um:-)

Lydia Herms @jonas … ja, die erkenntnis ereilte mich schon, schade, das, deswegen das „evtl. mehr“, aber über 500 eur ist momentan einfach nicht drin.

Lydia Herms @romy … das wäre sehr lieb.

Gesine Zeitgeisty Kühne zur Not musste bei Max erstmal in ein Zimmer ziehen… denn der Wohnungsmarkt is echt tight grade 110.000 Menschen sind im letzten Jahr nach Berlin gezogen…

Lydia Herms Lieb, danke, und: ich weiß, aber ich besitze viele Möbel, eine (alte) Katze, der ich mehrmals Umziehen unbedingt ersparen will und derzeit keine Kraft für Privatssphäreteilen.  Ich hoffe und suche.

Sven Engel Schwer, aber nicht unmöglich. Bist wahrscheinlich nur zu früh dran mit Suchen, der Wohnungsmarkt dreht sich hier sehr schnell. Das hier wäre vielleicht was: […]

Lydia Herms … ganz wichtig und grundsätzlich: ich brauche 40 bis 45 qm, nicht mehr, aber 2 seperate räume, die wären wichtig!!

Inzwischen wohne ich schon fast drei Jahre im Wedding, in einer verdammt schönen, schrulligen Wohnung, geräumig, bezahlbar, mit Katze. Hier bin ich zuhause. :*

Standard
#FBex, Fundstück

F F F #FBex

07. Dez. 2011

Ich bin durch. FIGARINOS FRÖHLICHES FEST 2011 führte uns (Raschid, André und mich von MDR Figarino) ins Kinderhaus Vitzenburg, in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Chemnitz und ins Kinderhaus Lindwurm in Apolda. Die Kinder sind zauberhaft, lieb, lustig, dankbar, aber auch angeschlagen und krank. Wusstet ihr, dass viele Kinderheime um die Weihnachtszeit mit Überbelegung zu kämpfen haben?

Sissy Bollow uff  das ja schlimm…. nein, das hätt ich nicht gedacht….

Matthias Gartmann sehr krass und nicht schön!!

 

Standard
#FBex, Fundstück

Bilder meiner Freundin. #FBex

18. Aug. 2011

Ein kleines lesbares Interview mit Grit Siwonia, die, die es schaffte, mich, wirklich mich zwischen vier Ecken zu bannen, so, als wäre die Zeit stehen geblieben, als würde sich nichts bewegen, nichts stören. TEXT: „Emotionen kann man nicht retuschieren.“

 

NACHTRAG:

© Grit Siwonia | Frühjahr 2011, Berlin Kreuzberg

© Grit Siwonia | Frühjahr 2011, Berlin Kreuzberg

Standard
Literatur, Textstelle

Nennen wir es Liebe.

[…] Ich betrachtete sie zwei Stunden lang und betete zu Gott (das einzige Mal in meinem Leben), dass ich sie wie ein Mensch lieben könnte, nicht wie dieser Roboter, der ich bin, wissend, dass ich nicht erhört werden würde. Trotzdem lag ich diesem Gott weiterhin in den Ohren, denn ich wusste haargenau, dass ich hier und jetzt das Wunderschönste in meinem Leben erlebte, das war kein Vorschuss auf ein Glück, sondern schlicht und ergreifend der Höhepunkt meiner Seligkeit, und entsprechend selig saß ich zwei Stunden lang da und blickte auf meine schlafende Frau (denn sie war von dem Moment an meine Frau, als sich ihr Haar an ihrem Hals in das Pfötchen einer Schmusekatze verwandelte), und ich liebte sie von ganzem Herzen mit meinen Augen. […]

Martin Montag in „Jojo“ von Steinunn Sigurðardóttir (Rowohlt)

140601-lydiaherms-kekse-automatfoto_mannundich_800x600_bw

Standard