Fundstück, Literatur

01.18 #libraryhaul

„Ich gehe jetzt in die Biblo. In die Jugendabteilung. Ins Reich der Hormone.“

Meine Textnachricht löst Lachen und Beklemmungen aus, hier wie da. Wir haben doch alle sofort Bilder im Kopf, wenn wir an Heranwachsende in Lehrgebäuden denken. Ich hatte es allerdings nicht so heftig erwartet.

„Ich rieche die Turnhalle schon.“ schreibt A. verständnisvoll zurück.

Weiterlesen

Standard
Fundstück, Literatur

12.17 #libraryhaul

Heute bin ich die meiste Zeit allein in der Erwachsenenabteilung „meiner“ Stadtteilbibliothek. Ein Herr mit Hustenanfall zieht sich rücksichtsvoll ins Treppenhaus zurück. Eine gute Idee, denn so erhellt sein Gebölke hochprozentiger Hall, der sich dem berühmten süßen Brei gleich mühelos im ganzen Haus verteilt. Kurz lasse ich mich an einem PC nieder und spiele ASMR-Etüden auf einer Tastatur aus einem früheren Jahrhundert. Ihr wisst schon: Tasten so groß wie Zuckerwürfel. Tasten, die selbst im Zustand der Lethargie ein Klackern von sich geben, als würden sie benutzt, was mich bei meinen nächtlichen Schichten im Funkhaus des MDR vor einigen Jahren schon an Unsichtbare glauben ließ, womit ich bei meiner Auswahl, bzw. Ausbeute von Büchern angelangt wäre…

Weiterlesen

Standard
Fundstück, Literatur

11.17 #libraryhaul

Es liegt Jahre zurück, dass ich eine öffentliche, städtische Bibliothek besucht habe. Andere Stadt, andere Lydia – kein Zweifel. Aber manches scheint überall gleich zu sein: In den Regalen steht richtig kurioses (!) Zeug. Irgendwo schimpft lautstark ein Baby. Ein Mann schmiert sich erst einmal ein Honigbrot. Eine Frau kuriert blubbernd ihre Bronchitis aus. Und über allem steht diese Wolke eigentümlichen Bibliotheksgeruchs.

Hab’ gute Bücher gefunden, atme jetzt das alles hier tief ein und beginne mit dem Hoppe-Roman. Selbstverständlich grinsend.

Weiterlesen

Standard
Funk, Literatur

08.17 | Das perfekte Buch…

…für den Moment, wenn dich das Normale überfordert.

„Du bist seltsam.“

Johanna hört das nicht zum ersten Mal. Manchmal findet Boris sie sogar „sehr seltsam“. Oder „wirklich richtig seltsam“. Wenn er das sagt, zieht er seine Augenbrauen hoch und guckt typisch Boris: spöttisch und erstaunt. Irgendwie mögen das alle an ihm, wenn er so guckt, selbst die, die ihn für einen arroganten Arsch halten.

Boris kann das: gleichzeitig beliebt und unbeliebt sein, also, bei den selben Leuten. Auch bei Johanna. Aber bei ihr ist es mehr als das. Johanna ist in Boris verliebt. So richtig.

Leider weiß sie nicht, ob er es weiß.

Weiterlesen

Standard
#FBex, Fundstück, Menschen

Autor im Sportanzug. #FBex

09. Nov. 2012

John Irving und ich in der Villa Kennedy (Frankfurt/M.) nach einem zweistündigen Interview zum Roman „In einer Person“. Status: verliebt. Schärfe: egal.

© unbekannt |Nov. 2012,  John Irving und ich, unscharf in Frankfurt (Main)

© unbekannt |Nov. 2012, John Irving und ich, unscharf in Frankfurt (Main)

Kerstin Poppendieck Einer meiner Lieblingsautoren. Was bin ich neidisch!!!

SuSe Kipp jau

Lydia Herms Er ist ein sehr unterhaltsamer Kerl, aufbrausend, aufmerksam, witzig, ABER: keine Antwort unter 10 Minuten, im Schnitt 15. Und das, ohne den Faden zu verlieren. Er ist ein wunderbarer Erzähler.

Jasmin Klein Likelikelike! Ich liebe ihn seit Hotel New Hampshire und haben wegen ihm Komparatistik studiert!

Standard
#FBex, Fundstück, Literatur

Literaturtelefon? #FBex

07. Nov. 2012

Literaturtelefon? Ich bin angetan. Gleich mal anrufen…

[…] Mitte der 70er Jahre stieß der Kieler Literatur-Student Michael Augustin in London auf eine Zeitungsanzeige: „Dial a poem – Ruf ein Gedicht an!“ Diese Idee begeisterte den jungen Autor so sehr, dass er nach seiner Rückkehr gemeinsam mit dem damaligen Kulturdezernenten Dieter Opper ein ähnliches Projekt, das Kieler Literaturtelefon, das erste in Deutschland, ins Leben rief. […]

[…] Die Kieler Autoren und Literatur-Event-Veranstalter Björn Högsdal und Patrick Kruse, die unter dem Label assembleART.com firmieren und die unter anderem das Format Poetry Slam in Kiel und darüber hinaus etabliert haben, sowie der Kieler Journalist, Autor und Literatur-Blogger Jörg Meyer treten als Triumvirat an. Sie wollen das Literaturtelefon in eine neue multimediale und global vernetzte Zukunft führen. über die Möglichkeiten des Internet wollen die drei vor allem junge Hörerschaften für das gesprochene Wort gewinnen, jene, die über die zwei Kupferdrähte der Telekom nicht nur telefonieren, sondern sich weltweit ins Netz klicken. Dabei sollen diejenigen, die sich nach wie vor über Dichtung am Telefon freuen, nicht vergessen werden. Seit April 2007 ist das Kieler Literaturtelefon also wie gewohnt unter der Rufnummer 0431/901-8888 (neue Rufnummer seit 1.10.2014) und zusätzlich im Internet unter www.literaturtelefon-online.de erreichbar – allerdings wechseln die Beiträge nicht mehr im wöchentlichen, sondern 14-tägigen Rhythmus. […]

Standard
#FBex, Fundstück

Resturlaub. Zukunft! #FBex

05. Jan. 2012

Ich habe meinen mdr-Resturlaub von 2011 genommen, am Stück. Ab Sonntag ist endlich Zeit für meine Radiozukunft, Brieffreunde und die Plattensammlung. Meine neueste LITERA-Errungenschaft: „Die Prinzessin mit dem goldenen Stern“ (1964). Heute fahre ich nach Berlin.

Jonas Kolpin berlin, berlin, wir fahren nach berlin!

Lydia Herms Heute ist bei mir Ausnahmezustand in Berlin, alles neu, alles auf Anfang, Drama. Bald sehen wir uns, Jule – und Jonas!

Yvonne Strüwing ENDLICH!!!!! alles so schoen!!!!

Matthias Richter wie lange bleibst du denn in berlin? ich bin næchstes we dort

 

NACHTRAG

06. Jan. 2012

Es ist spruchreif: Ab März habe ich meine eigene Büchersendung auf radioeins. Wie das Baby heißen wird, wer noch dabei ist, u.v.m. in Kürze. K R E I S C H !

Annika Voigt-Kirchhoff doppelkreisch! fetzt!

Stefanie Hartmann ICH KREISCH MIT  gratuliere!

Jonas Kolpin na so ein zufall:)

Jonas Kolpin und: sagte ich schon yeah?

Jonas Kolpin yeah!

Suzanne Örtl HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, du bist die richtige **

Maximilian Funk Knaller!

Lola La yes!

Mirko Käsebier Super hat noch keiner gesagt

Thomas Ruscher Großartig! Herzlichen Glückwunsch!

Franzi Lina ENDLICH!

Lydia Herms <3

Aileen Kapitza lydia, du geile sau! gratulation

Fran Ziska ziehst du dafür nach berlin, oder geht das alles auch per technik? oder mußt du pendeln?

Lydia Herms das muss ich noch überlegen und ausrechnen.

Lydia Herms an dieser stelle möchte ich euch – verspätet, aber aufrichtig – für die anteilnahme danken. ich bin noch ein bisschen plemplem. es ist gut so.

Brini Bini <3

René Grossmann Ich freue mich für dich, Lydia, wirklich.

 

Standard