#FBex, Allgemein

Willkommen! #FBex

2015. Ich wollte Dich mit viel Text und Tamtam begrüßen. Das klappt jetzt nicht, so am Stück. Ich halte Dich auf dem Laufenden über meine Pläne, ich versprech’s. Aber ich muss jetzt ganz viel tun.

Wie immer? Jaja, wie immer, aber anders, und mehr, und überhaupt, was erlaubst’n Du Dir!? Es stimmt. Großspurig ließ ich im vergangenen Jahr verlauten, ich würde bald organisierter, disziplinierter und konzentrierter arbeiten. Und leben. Und lieben. Das ist auch noch aktuell. Ich lese Fachlektüre, ich habe meine Kalender, bald auch besondere Ablagen, und dann einen Überblick. Der Weg ist weiter, als ich dachte. Hab‘ Geduld mit mir, bitte.

Ich bringe Opfer. Ich lösche Facebook. Also, nicht das ganze, Himmel, nur an meinem Schreibtisch, auf meinem Handy, in meinem Kopf. Noch in diesem Monat. Ich hab’s beschlossen. Ein paar Momente aus den 4 Jahren FB-Zeit werde ich konservieren, hier auf meiner Internetseite, in meinem Blog, in der Kategorie #FBex. ex steht für exitus. Cool, oder?

Die Frage nach dem Grund ist berechtigt. Weil es mich ablenkt, mir Zeit raubt, mich manipuliert und ausspioniert. Weil es mich erdrückt und immer seltener entzückt. Ich werde es vermissen, die Wirrheit, das Bunte, meine Freunde. Aber es wird gehen, die Beiträge finde ich auch so. Die Freunde sind nicht weg. Und ich bleibe hier. Ok?

Jetzt muss ich es nur noch den anderen beibringen.

18. Juni 2011 #FBex

© Grit Siwonia | Sommer 2010 in einem alten Wohnwagen, Sachsen

© Grit Siwonia | Sommer 2010 in einem alten Wohnwagen in Sachsen

Standard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.